Bärner Cup Match am Sonntag gegen EHC Emme Pikes

Nach einer frustrierenden Niederlage aus dem letzten Spiel haben wir für dieses Wochenende nur ein Ziel im Kopf: Gewinnen!
Am Sonntag 4. Dezember 2016 wollen wir in der Localnet Arena in Burgdorf dieses Vorhaben in die Tat umsetzten.
Um 14:45 Uhr empfängt uns das Team der Emme Pikes.

Weitere Events in naher Zukunft:
10. Dezember 2016, HC Ice Wolves – Ice Hogs, 07:45 Uhr Tissot Arena Biel
07. Januar 2017, HC Ice Wolves – Albatros, 19:00 Uhr Seelandhalle Lyss
15. Januar 2017, HC Ice Wolves – HC Wöschbär, 21:45 Uhr Tissot Arena Biel
28. Januar 2017, HC Ice Wolves – Emme Pikes, 21:45 Uhr Tissot Arena Biel

Niederlage gegen Team Pelzner 4:7

Stark gekämpft und am Ende doch verloren. Die Ice Wolves unterliegen Team Pelzner im Rückspiel mit 4:7. Bis kurz vor Ende stand es noch 4:4 als Team Pelzner mit einem Doppelschlag den entscheidenden Vorsprung herausholte. Der empty netter besiegelte dann die Sache.
Tore: #87, #76, #7, #87
Damit resultiert aus den beiden Begegnungen ein Punkt bei einem Torverhältnis von 8:11. Die Spiele waren zu keinem Punkt langweilig und immer fair. Die Ice Wolves danken und freuen sich auf weitere zukünftige Aufeinandertreffen.15250892_1171285909629853_6112760887750596725_o 15168652_1171285879629856_3609959506897491302_o 15259401_1171285806296530_3469735773295813033_o 15195915_1171285722963205_4123491465879611716_o 15194603_1171285729629871_843085043701374845_o

Hart erkämpftes Unentschieden am Bärner Cup, 4:4 gegen Team Pelzner

Charles Darwin sagte einst: „Die natürliche Auslese sorgt dafür, dass immer die Stärksten oder die am besten Angepassten überleben!“

Wenn es also nach Darwin geht, werden wir – die Wolves – die künftigen Herausforderungen annehmen und sie allesamt meistern!!

Was bewegt mich zu einer solchen Aussage? Ganz einfach, das gestrige Bärner-Cupspiel gegen die Pelzner!

Gleich einer Schlacht zu Zeiten unserer Vorväter entwickelte sich der 2. Ernstkampf der noch jungen Saison. Schon zu Beginn pfefferten die Pelzner los und nahmen uns aus wie seiner Zeit die ausgebildeten Habsburgischen Soldaten das Schweizer’sche Bauernvolk! Mit 3 gezielten Speerstichen direkt ins Herz der überforderten Wölfe!

Admiral Brönnimann – der sich an der Bande den Hals wund schrie – taktierte hier aber klug und nahm kein Timeout!
„Der Wolf soll selbst aus dem Loch finden!“
Die Bauernwölfe machten nun die Räume enger…! So eng, dass die Habsb…eh…die Pelzner nicht mehr ihr schnelles Spiel aufziehen konnten.

Der Anschlusstreffer durch Bauer Pädu Früh war gerade zum richtigen Zeitpunkt gekommen! Ein herrliches Solo krönte er zur – ACHTUNG Spoiler-Alarm – beginnenden Aufholjagd gegen den schnellen Gegner! Früh wollte noch mehr und sorgte mit seinem 2. Tor für mehr Hoffnung bei einem Pack!

Ein Treffer aus heiterem Himmel für die Pelzner kreierte wieder einen 2-Tore-Vorsprung!
Wer meinte dies kratzte irgeneinen von uns, der hat weit gefehlt!

Ab diesem Zeitpunkt war es, als hätte Goalie Beyeler Pädu eine Mauer um seinen Kasten gezogen! Nichts entging mehr seinem Fanghandschuh, seinen Schonern oder dem Stock! Nichts mehr!

Einen Angriff um den Anderen. Einen Fight um den Anderen. Die Pelzner-Wand bröckelte! Unser Mut wuchs, auch die Zuversicht!
Sommer fasste sich ein Herz und brachte den Puck mit Glück zum 3:4 über die Linie. Nur noch ein Tor!

Aus Bauern mit Mistgabeln waren nun Krieger mit Kampfgeist geworden!
Jeder Wolf wollte den Ausgleich! Jeder Wolf verteidigte mutig gegen einen starken Kontrahenden, der sich aber zusehends nur noch mit Fouls zu wehren wusste.

Dann war es soweit! Ein Pass, ein Schuss… das Netz zappelte! Früh P. realisierte unseren harterkänpften Ausgleich und seinen persönlichen Hattrick! Eine Superleistung!!!

Kurz darauf war das Spiel zu Ende.

Ohne zu übertreiben kann ich sagen, dass mit diesem Spiel ein Mega-Publikum hätte verzückt werden können! Die Einschaltquoten auf Teleclub wären in die Höhe geschossen, oder…..aber die 3 Zuschauerinnen hatten ganz sicher auch ihren Spass 😉

Fazit des Spiels: Darwin hatte recht und lag falsch gleichermassen 😉 alles weiter überlasse ich den Philosophen!

Ich freue mich zusammen mit dem Team auf das nächste Zusammentreffen mit den schnell, hart, aber schlussendlich fairen Pelzner in einer knappen Woche!

Summer#17